Sonntag 18. Februar 2018
21.11.2013

Adventskalender „Nachhaltige Entwicklung“

24 innovative Projekte und konkrete Handlungsansätze

Auch heuer gibt es ab dem 1. Dezember wieder den Online-Adventskalender zu Nachhaltiger Entwicklung der Öbu - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. Es stehen 24 Geschichten über nachhaltige Entwicklung auf dem Programm.

20.11.2013

Unternehmerfrühstück in Vorarlberg zum Thema „Generationenmanagement“

Wie können Unternehmen dem demografischen Wandel begegnen?

Der Fachkräftemangel ist ein spürbares Symptom der alternden Gesellschaft: 2030 wird fast ein Drittel der österreichischen Bevölkerung 60 Jahre alt oder älter sein. Das bedeutet für Unternehmen, sich auf längere Lebensarbeitszeiten ihrer MitarbeiterInnen einzustellen. Beim Unternehmerfrühstück im Showroom der Firma Zech in Götzis wurde zum Thema informiert und diskutiert.

16.10.2013

Aktionstage Nachhaltigkeit: Umfrageergebnisse „Vom Hören zum Gestalten“

Einschätzungen zur Zukunft der nachhaltigen Entwicklung

Das Umweltbundesamt hat im Rahmen der Aktion „Vom Hören zum Gestalten“ mehr als 1500 Personen der Diskussionsreihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ zu Ihrer Meinung der zukünftig wichtigsten Themen nachhaltiger Entwicklung befragt.

16.10.2013

Neue Ziele für globale Nachhaltigkeit ab 2015

Die Millennium-Entwicklungsziele laufen 2015 aus – wie soll es weitergehen?

Die Debatte, wie es nach dem Auslaufen der Millennium-Entwicklungsziele weitergehen soll, ist insbesondere seit der Konferenz in Rio de Janeiro 2012, Rio+20, in vollem Gange. Dabei geht es vor allem darum, dass neue Ziele im Sinne der Nachhaltigkeit, sogenannte Sustainable Development Goals (SDGs) als Ergänzung zu den Millennium-Entwicklungszielen definiert werden sollen.

25.09.2013

Größtes EU-weites Forschungsprojekt zu Impact-Messung abgeschlossen

Die Messung von externen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit war EU-Forschungsfokus im Bereich CSR

2011 hat die Europäische Kommission eine neue Strategie zu CSR veröffentlicht. Damit Unternehmen ihrer Verantwortung in vollem Umfang gerecht werden, „sollten sie auf ein Verfahren zurückgreifen können, mit dem soziale, ökologische und ethische Belange sowie Menschenrechtsfragen in enger Zusammenarbeit mit den Stakeholdern in die Betriebsführung und in ihre Kernstrategie integriert werden“.

11.09.2013

Unternehmerforum bei OÖ. Ferngas thematisiert internationale CSR-Leitlinien

Neuer Leitfaden zur Anwendung der OECD Leitsätze präsentiert

Beim Unternehmerforum "Nachhaltiges Wirtschaften" wurde die Bedeutung internationaler CSR-Leitlinien in der betrieblichen Praxis thematisiert.

08.08.2013

WBCSD arbeitet an Aktionsplan From Vision 2050 to Action 2020

Welche Maßnahmen müssen bis 2020 gesetzt werden um die Vision 2050 zu erreichen?

2009 präsentierte das WBCSD (World Business Council for Sustainable Development, internationale Partnerorganisation von respACT) die Vision 2050, die auch Thema des 5. Österreichischen CSR-Tages war.

Diese „Roadmap“ zeigt auf, wie unsere Welt mit neun Milliarden EinwohnerInnen, in Einklang mit den begrenzten Ressourcen des Planeten, sich zum Wohle aller entwickeln kann. Basierend auf profunden wissenschaftlichen Beweisen ist mittlerweile klar, dass „business as usual“ enorme Kosten verursacht, die zu Lasten zukünftiger Generationen gehen.

 

2018 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csr-blog.at/