Samstag 25. November 2017
21.07.2016

Kärntner Unternehmen engagieren sich für den Klimaschutz

Zahlreiche Kärntner Unternehmen diskutierten beim respACT-Business Lunch in Pörtschach, wie gemeinsam Aktivitäten zum Schutz des Klimas vorangetrieben werden können.

Peter Umundum von der Österreichischen Post AG gab Einblicke in die mehrfach ausgezeichneten Maßnahmen des Unternehmens. respACT, die Plattform für verantwortungsvolles Wirtschaften in Österreich, organisierte die Veranstaltung gemeinsam mit der BKS Bank, der Industriellenvereinigung Kärnten sowie der Wirtschaftskammer Kärnten.

Pörtschach, 21. Juli 2016: Gemeinsam den Klimaschutz stärken, das war das zentrale Anliegen der heutigen respACT-Veranstaltung. Rund 30 GeschäftsführerInnen und Vorstände engagierter Kärntner Unternehmen diskutierten dafür geeignete Maßnahmen. DI Peter Umundum, Vorstandsmitglied der Österreichischen Post AG, lieferte umfangreiche Informationen zu den Tätigkeiten des Unternehmens zum Schutz des Klimas.

 

Die Österreichische Post AG ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Im Rahmen der Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT werden Maßnahmen für höhere Energieeffizienz gesetzt sowie die Nutzung von alternativen Energieträgern forciert. Damit unternimmt die Post große Anstrengungen, um einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. DI Peter Umundum stellte die dafür notwendigen Strategien und Maßnahmen vor. Ein besonderer Schwerpunkt der Initiative liegt auf der E-Mobilität. „Mit unseren bald 1.300 Elektro-Fahrzeugen verfügen wir über die größte E-Flotte Österreichs. Wir wollen ein aktiver Treiber der alternativen Mobilitätsentwicklung sein und aufzeigen, dass E-Mobilität in der Praxis funktioniert.“, so DI Peter Umundum. Die Initiative wurde kürzlich mit dem Nachhaltigkeitspreis Logistik 2016 ausgezeichnet.

 

Die Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT der Österreichischen Post AG

Die Summe der Maßnahmen machen die Österreichische Post AG zu einem Pionier im Bereich „grüner“ Logistik. So konnte der CO2-Ausstoß trotz steigender Paketmengen in den letzten Jahren um mehr als ein Drittel gesenkt werden. Neben dem Schwerpunkt auf E-Mobilität bezieht die Post ausschließlich grünen Strom, also solchen, der aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird. Außerdem unterstützt das Unternehmen mehr als 30 nationale und internationale zertifizierte Klimaschutzprojekte. Durch die Initiative haben auch die Kunden der Post die Möglichkeit, ihre eigene Klimabilanz zu verbessern. Die rund 640 Umweltzertifikate, die die Post ihren Kunden heuer ausgestellt hat, beweisen, wie sehr die Initiative auch von Seiten der Postkunden geschätzt wird. Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.post.at/co2neutral

 

BKS Bank treibt Klimastrategie voran

Auch die BKS Bank verfolgt eine konsequente Klimaschutzstrategie. „Die in der Klimakonferenz in Paris 2015 gesetzten Ziele sind auch die unseren. In nur einem Jahr konnten wir unseren Carbon Footprint um 31% reduzieren und dadurch 740 t an Co2-Äquivalent einsparen. Als Dienstleister sind wir sehr viel unterwegs. Um Straßenkilometer zu vermeiden, forcieren wir Videokonferenzen und Online-Beratungen. Das spart nicht nur Emissionen und Geld, sondern auch Zeit. Unser Strom ist ausschließlich „grün“. Einen Teil davon gewinnen wir aus unserer eigenen  Photovoltaikanlage, die am Dach der Zentrale in Klagenfurt installiert ist“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank und respACT-Vizepräsidentin.

 

Aktuelle Entwicklungen im Klimaschutz

Österreich ratifizierte kürzlich als drittes europäisches Land den Weltklimavertrag von Paris. Dieser besagt, dass die Emission von klimaschädlichen Gasen bis 2050 netto auf null gesenkt werden soll. Außerdem soll der Anstieg der Erdtemperatur möglichst auf 1,5 Grad Celsius, maximal aber auf 2 Grad Celsius begrenzt werden. Um dieses Ziel erreichen zu können, ist laut respACT Geschäftsführerin Daniela Knieling ein möglichst schnelles und entschiedenes Vorgehen notwendig.

 

Über respACT:

respACT - austrian business council for sustainable development ist Österreichs führende Unternehmensplattform zu Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltiger Entwicklung. Der Verein unterstützt seine Mitgliedsunternehmen dabei, ökologische und soziale Ziele ökonomisch und eigenverantwortlich zu erreichen. Derzeit zählt der Verein rund 270 Mitgliedsunternehmen.

 

Weiterführende Links:

https://www.post.at

https://www.bks.at

www.respact.at

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csr-blog.at/