Montag 20. November 2017

SDG Business Forum – globale Wirtschaft bekennt sich zu SDGs

Internationale Wirtschaftsorganisationen bekräftigen die Bedeutung des Wirtschaftssektors bei der Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) und fordern klare Maßnahmen von Seiten der Politik.

Hochrangige VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft trafen sich beim SDG Business Forum (organisiert von UN Global Compact und International Chamber of Commerce) in New York und diskutierten über die Rolle von Unternehmen bei der Umsetzung der SDGs.

Das SDG Business Forum fand als Side-Event des High Level Political Forums 2017, das von 10. bis 19. Juli im UN Hauptquartier in New York abgehalten wurde, statt. Im Rahmen des Forums, bei dem über 1500 Stakeholder vertreten waren, wurde betont, dass der Wirtschaftssektor eine zentrale Rolle bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) einnimmt. Einerseits wurden herausragende Business Solutions vorgestellt und andererseits der  Fokus der anwesenden Stakeholder auf die SDGs weiter geschärft. Als Output des Meetings wurde ein offener Brief im Namen führender globaler Wirtschaftsorganisationen (u.a. UN Global Compact, International Chamber of Commerce, WBCSD etc.) veröffentlicht. In diesem Business Communiqué bekennt sich der Wirtschaftssektor zu den SDGs und betont die unternehmerischen Chancen, die mit den Nachhaltigkeitszielen verknüpft sind. Zusätzlich dazu wurden Forderungen an die UN und deren Mitgliedsstaaten formuliert. Diese beinhalten den Aufruf an politische Institutionen, ein politisches Umfeld zu schaffen, das die Umsetzung der SDGs fördert und beschleunigt.  Dies kann beispielsweise durch langfristige Gesetzesgrundlagen zur Steigerung gesellschaftlicher Innovationen geschehen. Laut einer von respACT durchgeführten Umfrage (07/2017) sind Themen wie diese auch hierzulande von großer Relevanz. So wurde von Mitgliedsunternehmen häufig eine ganzheitliche politische SDG Strategie gewünscht.

 

Des Weiteren wird im Communiqué hervorgehoben, dass die SDGs vielerlei Business-Möglichkeiten für Unternehmen bieten. Ein vorausschauender Umgang mit ökologischen Risiken (z.B. Klimawandel), die Antizipation sich verändernder Kundenanforderungen, langfristige Ressourcenplanung sowie die Stärkung der Lieferkette tragen zur Gestaltung einer nachhaltigen Welt bei. Unternehmen, die dies erkennen, können sich als First Mover auf neuen Wachstumsmärkten positionieren. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, dass sie den ökologischen, sozialen und ökonomischen Impact in Bezug auf die SDGs kennen, damit anschließend die SDGs in die Unternehmensstrategie implementiert werden können.

 

respACT unterstützt Unternehmen in seiner Rolle als Koordinierungsstelle des Global Compact Netzwerkes Österreich aktiv dabei, die SDGs umzusetzen und deren Bekanntheit zu steigern. Das Netzwerk fördert zusätzlich die Entstehung einer breiten Unternehmensbewegung, die sich gemeinsam für die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele einsetzt.

Dokumente:

SDGs

respACTs work on the Sustainable Development Goals

#WERwennnichtWIR

 

HIER erfahren Sie mehr wie respACT zur Erreichung

der SDGs beiträgt!

 

 

     

 

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csr-blog.at/