Samstag 23. September 2017
07.06.2017

Sustainable Development Goal 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Klimaschutz kann nur durch verantwortungsvolles Wirtschaften vollzogen werden.

Klimawandel gilt als eine der zentralen Herausforderungen, mit der die Menschheit konfrontiert wird. Unternehmen, die dies erkennen, können durch innovatives Handeln einen großen Beitrag zur Lösung des Problems leisten und gleichzeitig einen langfristigen Erfolg sicherstellen. Nicht erst seit der COP 21, die 2015 in Paris stattfand, gibt es keinen Zweifel daran, dass Klimawandel eine reale Herausforderung für die Menschheit darstellt. Daran ändern auch die Vorhaben einzelner Politiker aus Übersee nichts.

Um eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen ist es notwendig, dass die Erderwärmung mindestens unter 2°C (wobei 1,5 °C angestrebt werden) bleibt. Hierfür müssen verschiedene Akteure ihren Beitrag leisten. Die Politik durch gesetzliche Maßnahmen, der Konsument durch seine Kaufentscheidungen und die Wirtschaft durch die angebotenen Produkte und Leistungen.

 

Das SDG 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“ lässt sich in drei Unterziele gliedern. Sie beziehen sich auf Themen wie Stärkung der Widerstandskraft gegenüber klimabedingter Katastrophen, Steigerung der Anpassungsfähigkeit (Adaption), sowie auf das Fördern von Aufklärung und Sensibilisierung für das Thema. Außerdem wird Klimafinanzierung im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit thematisiert.

 

Klimawandel birgt Risiken und Chancen für Unternehmen

Unternehmen können aktiv dazu beitragen, Lösungen für den Klimawandel zu schaffen. Durch innovative und klimafreundliche Produktion, Dienstleistungen, Finanzierungsmodelle und Produkte fördern Unternehmen Klimaeffizienz und Verringern den CO2 Ausstoß. Somit leisten sie bereits heute einen großen Anteil an der Erreichung der Klimaziele. Für österreichische Unternehmen, wie Austria Glas Recycling, ist Klimaschutz tief im Kerngeschäft verankert, wie Dr. Hauke, Geschäftsführer des Unternehmens, gegenüber respACT erläutert: „Glasrecycling ist per se Umwelt- und Klimaschutz. Der Einsatz von Glasrecycling reduziert den Energieverbrauch und damit die Emissionen von CO2 erheblich: Je 10 % Altglas bei der Neuproduktion reduzieren 3 % Energieverbrauch und 7 % CO2 -Emissionen.“ Wobei er weiters auf die SDGs als geeigneten Rahmen verweist: „Austria Glas Recycling arbeitet als eines der ersten nach ONR 192500 zertifizierten Unternehmen an der ganzheitlichen Entwicklung des Unternehmens sowie des Glasrecyclingsystems insgesamt. Die SDGs sind dafür der übergeordnete Rahmen und zugleich Auftrag, nicht nur nach unternehmerischem sondern auch nach gesellschaftlichem Mehrwert zu streben.“

 

Auch Branchen die auf den ersten Blick nicht mit Klimaschutz in Verbindung gebracht werden, sehen verantwortungsvolles Handeln in diesem Kontext als wichtig an. Als Beispiel kann die Textilindustrie herangezogen werden. So verfolgt beispielsweise H&M sehr ambitionierte Ziele im Bereich Klimaschutz, wie Kerstin Sellner, Sustainability Manager für H&M Österreich unterstreicht: „H&M ist bereits mit zahlreichen Maßnahmen zum Klimaschutz aktiv, besonders auch zum SDG 13. Auf Konzernebene wurde das Ziel definiert, bis 2030 eine klimaneutrale Wertschöpfungskette zu realisieren und bis 2040 sogar klimapositiv zu werden.“

 

Klimaschutz ist ein Thema, das sehr vielfältig angegangen werden kann und Unternehmen aller Branchen betrifft. Interne Weiterbildungsmaßnahmen für MitarbeiterInnen, ein E-Fuhrpark, eine klimapositive Zuliefererkette und Produktion bieten viele Möglichkeiten in denen Sie aktiv werden können und somit zur Lösung einer der größten Herausforderungen der Menschheitsgeschichte aktiv beitragen!

SDGs

respACTs work on the Sustainable Development Goals

#WERwennnichtWIR

 

HIER erfahren Sie mehr wie respACT zur Erreichung

der SDGs beiträgt!

 

 

     

 

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csr-blog.at/