Donnerstag 18. Januar 2018
21.03.2016

Nachbericht: respACT-Stakeholderdialogforum

Beim respACT-Stakeholderdialogforum am 15. März 2016 arbeiteten bei offener und schwungvoller Atmosphäre 70 VertreterInnen österreichischer Unternehmen und andere Stakeholder des respACT-Netzwerks an der Weiterentwicklung des CSR-Leitbildes. Unter dem Motto #WIRbewegenCSR wurden an vier Diskussionstischen aktuelle sowie zu erwartende ökologische und soziale Herausforderungen, die Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft und zentrale Unternehmenswerte diskutiert. Die Ergebnisse des Workshops werden gerade ausgewertet und dienen als Basis für die Erarbeitung einer neuen CSR-Vision. Der Stakeholderdialogprozess kann unter www.respact.at/wirbewegencsr nachverfolgt werden.

Österreich braucht eine Vision: Wie soll es mit CSR weitergehen?

Werner Wutscher, respACT-Vorstand sowie Gründer und Geschäftsführer von New Venture Scouting, stellte den TeilnehmerInnen des Stakeholderdialogforums die Initiative #WIRbewegenCSR vor und erklärte, warum es jetzt wichtig ist eine CSR-Vision für Österreich zu erarbeiten! Eine Übersicht der CSR-Entwicklung in Österreich finden Sie hier.

 

respACT-Stakeholderumfrage

Als Warm-Up für den intensiven Arbeitsprozess diente eine kurze Blitzlichterrunde, die den TeilnehmerInnen die Gelegenheit bot ihre Erwartungen an den Stakeholderdialog kund zu tun. Auch dieses Feedback wird in den weiteren Verlauf des Prozesses einfließen. Im Anschluss präsentierte Roman Mesicek, IMC Fachhochschule Krems, die Ergebnisse der respACT Stakeholder-Umfrage. Diese orientiert sich an der ISO 26000 bzw. ONR 192500 und diente als Basis für die Themenstellungen der Diskussionstische. Zu den aktuellen und künftigen Top-Themen zählen u.a. Rechenschaftspflicht, Transparenz, ethisches Verhalten, Achtung der Menschenrechte, Due Diligence, Vermeidung von Umweltbelastungen, Klimawandel, Umweltschutz, Artenvielfalt, Ressourcennutzung, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie die verantwortungsbewusste politische Mitwirkung.

 

Highlights aus den Diskussionstischen

An vier Thementischen wurde gebrainstormed, diskutiert, geclustert, priorisiert und in die Zukunft gedacht. Das Ergebnis war eine Vielzahl an neuen Impulsen, aber auch die Reflexion bekannter Forderungen zu folgenden Fragestellungen:

  • Welche Unternehmenswerte sind in Zukunft zentral für verantwortliche, österreichische Unternehmen? 
  • Mit welchen ökologischen Themenstellungen müssen sich Unternehmen mittel- und langfristig auseinandersetzen?
  • Mit welchen sozialen Themenstellungen müssen sich Unternehmen mittel- und langfristig auseinandersetzen?
  • Welche Rolle müssen Unternehmen als Teil der Gesellschaft einnehmen?

 

Die Resultate der einzelnen Thementische wurden von den respACT-Vorständen im Plenum vorgestellt: Peter Giffinger, Saint-Gobain Rigips Austria, nannte Gleichberechtigung, Fairness, Transparenz und Kooperation als zentrale Grundwerte 

für nachhaltiges Wirtschaften. Barbara Coudenhove-Kalergi, Industriellenvereinigung, betonte Inklusion, Integration, Bildung sowie Wissensmanagement in Unternehmen als wichtige soziale Themen. Digitalisierung und der demographische Wandel sind Veränderungen, auf die es sich einzustellen gilt. Werner Wutscher und die von ihm betreute Workshopgruppe kamen zum Konsens, dass Unternehmen Verantwortung tragen und dass Mut zur Veränderung essentiell ist. Auch die Postwachstumsdebatte wurde geführt. Wolfram Tertschnig, BMLFUW, fasste die Verwendung von Ressourcen, Biodiversität, Milderung und Anpassung an den Klimawandel sowie Kreislaufwirtschaft als wichtige ökologische Aspekte zusammen. Kostenwahrheit aber auch die Produktqualität sind zentrale Größen im Zusammenhang mit ökologischen Herausforderungen.

 

Zur Fotogalerie geht es hier entlang.

 

Wie es weiter geht:

Die Ergebnisse der Stakeholderumfrage sowie die erarbeiteten Inhalte des Stakeholderdialogforums fließen als Zwischenergebnisse in den weiteren Prozess ein und sollen die Arbeit in der Visionsgruppe inspirieren. Auch der diesjährige CSR-Tag steht ganz unter dem Motto „WIR bewegen CSR“ – die inhaltliche Ausrichtung des alljährlichen Großevents soll ebenfalls die Ergebnisse des Stakeholderprozesses wiederspiegeln. Natürlich sind Sie ganz herzlich eingeladen!

 

„Bleiben Sie dran – CSR ist kein Sprint, sondern ein Ausdauerlauf.“ Daniela Knieling, respACT-Geschäftsführerin

respACT-Stakeholderdialog

#WIRbewegenCSR

 

 

Der intensive Stakeholderdialogprozess #WIRbewegenCSR wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Ergebnis ist die Vision für nachhaltiges Wirtschaften. Die Vision gibt die Richtung in eine nachhaltige Zukunft vor und regt zum aktiven verantwortungsvollen Handeln auf.

 

Hier können Sie einen Blick in die Vision werfen und sie als PDF-Datei herunterladen.

Bleiben wir gemeinsam in Bewegung!

 

 

2018 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csr-blog.at/