Samstag 25. November 2017
02.06.2017

TRIGOS Regional 2017: Gratulation an die Gewinner aus der Steiermark!

Ausgezeichnete nachhaltige steirische Unternehmen

Der begehrte Nachhaltigkeitspreis TRIGOS zeichnet Unternehmen aus, die verantwortungsvoll gegenüber Umwelt, Mensch und Gesellschaft agieren. Fünf Gewinnern wurde gestern Abend die begehrte Trophäe überreicht. Rund 150 Unternehmer sowie Stakeholder aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik fanden sich gestern Abend zur feierlichen Vergabe des TRIGOS ein. Die Spannung war bis zum Ende der Verleihung in der Alten Universität groß.

„Ich gratuliere allen Gewinnern aufs herzlichste und möchte mich gleichzeitig bei den zahlreichen Einreichern für ihr herausragendes Engagement bedanken. Für ihren Mut und ihren Einsatz, etwas positiv verändern zu wollen, für ihre nachhaltige Investition
in die Zukunft“, so Herta Stockbauer, BKS Bank-Vorstandsvorsitzende, die als langjähriger Partner und Initiator des TRIGOS die Gala feierlich eröffnete. Durch den Abend führte charmant und professionell Moderator Oliver Zeisberger. Für die musikalische Umrahmung sorgte
Saxophonist Edgar Unterkirchner gemeinsam mit dem Altsteirertrio Lemmerer.

 

Mit dem TRIGOS Steiermark in der Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement“ ausgezeichnet wurden:

  • Kleinunternehmen: Labonca Biohof GmbH
  • Mittelunternehmen: Saint Gobain Rigips Austria GesmbH
  • Großunternehmen: Saubermacher Dienstleistungs AG

Die Sonderpreise gingen an:

  • CSR-Newcomer: Dageko GmbH
  • Beste Partnerschaft: Anton Paar GmbH

Die hochwertige TRIGOS Trophäe wurde von den Gewinnern mit Stolz entgegengenommen. Die Vergabe des TRIGOS Steiermark erfolgte in der Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement“ an Klein-, Mittel- und Großunternehmen. Die WIN — Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit — vergab den Sonderpreis an den „CSR-Newcomer“ des Jahres. Ein von der Kleinen Zeitung ausgeschriebener Sonderpreis für die „Beste Partnerschaft“ sorgte für zusätzlichen Anreiz. Alle einreichenden Unternehmen nehmen automatisch am bundesweiten Wettbewerb des TRIGOS Österreich teil, welcher am 19. Juni in Wien vergeben wird.

 

Von starken Partner getragen
Die TRIGOS-Träger sind eine einzigartige Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Die BKS Bank vergibt den TRIGOS Steiermark gemeinsam mit den Landesorganisationen der Industriellenvereinigung, der Wirtschaftskammer, der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit, der
Caritas, des Roten Kreuzes, der Wirtschaftskammer, des Umweltdachverbandes sowie der Diakonie. Erstmals neu mit dabei ist auch die Experts-Group der Fachgruppe UBIT. Als Kooperationspartner unterstützen respACT sowie Strasser & Strasser Unternehmensberatung
diese Auszeichnung.

 

Alte Universität als erste Green-Location
Im Rahmen der TRIGOS Steiermark-Verleihung, wurde die Alte Universität ebenso ausgezeichnet: Das Juwel im Herzen der Grazer Altstadt trägt ab sofort das Umweltzeichen und wurde als erstes Veranstaltungszentrum in der Steiermark zur „Green Location“ ernannt. Dr. Regina Preslmair vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) überreichte gemeinsam mit Hofrat Himmel als Vertreter des Landes und als Nachhaltigkeitskoordinator die Auszeichnung an Wolfgang Otter, Wolfgang Edler und Stefan Hiebler von der Alten Universität.


Qualitativ hochwertige Jurierung
Die TRIGOS Steiermark-Jury setzt sich aus elf Personen zusammen, welche sich bereits seit vielen Jahren mit nachhaltiger Weiterentwicklung auseinandersetzen und gleichzeitig langjährige Partner des TRIGOS Steiermark sind. Die Bewertung erfolgt mehrstufig, online und auch in
einer gemeinsamen Diskussion. Gefällt wird die Entscheidung nach dem Mehrheitsprinzip. Die Vergabe der Auszeichnungen wurden wie folgt begründet:


Saubermacher Dienstleistungs AG
Saubermacher ist Komplettanbieter für die Sammlung, Verwertung bzw. Entsorgung von gefährlichen u. nicht gefährlichen Abfällen. Dem steigenden Müllaufkommen und der sinkenden Mülltrennmoral wirkt Saubermacher mit einer verstärkten "Umwelterziehung" entgegen. Zum
Beispiel werden Kunden bei der Verbesserung ihrer Umweltperformance umfangreich beraten. Aber auch das eigene Tun wird bei Saubermacher laufend nachhaltig optimiert. So ist seit 2016 ein Mobile Order Management System im Einsatz, welches die Routen der Müllwägen
genauestens koordiniert. Das spart Treibstoff und reduziert die Emissionen. Saubermacher macht also mehr als nur sauber. Es ist ein Unternehmen mit Vorbildwirkung, das seinen nachhaltigen Weg konsequent fortsetzt.


Saint-Gobain Rigips Austria GmbH
Saint-Gobain Rigips konnte die Jury durch seine umfassenden nachhaltigen Maßnahmen überzeugen. Als Hersteller von ökologischen und recycelbaren Gipsbaustoffen setzt das Unternehmen eindeutig neue Maßstäbe. Die Jury überzeugte unter anderem:

  • die kurzen Lieferwege,
  • das kontinuierliche Vorantreiben der Kreislaufwirtschaft,
  • die Umwelt-Produktdeklaration und
  • das umfangreiche Engagement für die eigenen Mitarbeiter.

Saint-Gobain ist ein Top Employer. Weiters arbeitet das Unternehmen mit einer der energieeffizientesten Produktionsanlagen in Europa.

 

Labonca Biohof GmbH
Der Labonca Biohof zeichnet sich durch vielerlei Aspekte als Vorreiterbetrieb aus. Unter anderem

  • tummeln sich die Tiere auf Österreichs größter Bio-Freilandhaltung
  • werden die Tiere absolut angstfrei geschlachtet, da Labonca das einzige EU-zertifizierte Weideschlachthaus mit direktem Weidezugang betreibt.
  • In der Fleischverarbeitung wird gänzlich auf Zusätze verzichtet.

Weiters ist der gesamte Betrieb barrierefrei gestaltet und der Biohof steht jederzeit für interessierte Besucher offen. Dieses umfassende Nachhaltigkeitsverständnis des Betriebes überzeugte die Jury in allen Bereichen.


Dageko GmbH
Dageko ist eine sozial ökonomische Hausverwaltung, die den Menschen und deren Bedürfnisse als Mieter in den Mittelpunkt stellt. Vor allem sozial schwächer gestellten Menschen, Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund, wird bei der Wohnungssuche geholfen. Gleichzeitig werden „Problemliegenschaften“ in Randgebieten aufgewertet. Das Kerngeschäft fokussiert darauf, die sozialökonomische Wertschöpfungskette zu stärken und Mietern die Möglichkeit zu geben neue Rollen zu übernehmen, zum Beispiel als Hausbetreuer, Integrationslotse oder Makler. Dabei fungiert Dageko als Drehscheibe und Vermittler zwischen Mietern, Behörden, Organisationen und Eigentümer. Die Jury würdigt dieses außergewöhnliche Engagement mit
dem Sonderpreis „CSR-Newcomer“.

 

Anton Paar
Das global agierende Unternehmen Anton Paar kümmert sich gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation alpha nova um die Integration von Menschen mit Beeinträchtigung in den Alltag. Gemeinsam werden seit zehn Jahren vielfältigste Maßnahmen gesetzt, um das Bewusstsein für
dieses Thema intern als auch in der Öffentlichkeit voran zu treiben. Dadurch erhalten Menschen mit Beeinträchtigung die Chance, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten richtig einzusetzen. Ein vorbildliches Engagement, welches erfolgreich soziale Brücken baut. Die Jury würdigt diese Leistung mit dem Sonderpreis in der Kategorie „Beste Partnerschaft“.

TRIGOS: Österreich Auszeichnung für Corporate Social Responsibility

 

Der TRIGOS ist Österreichs führende Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften und wird seit dem Jahr 2004 von einer breiten Trägerplattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft einmal jährlich vergeben. respACT ist eine der neun Trägerorganisationen und wickelt den TRIGOS operativ ab.

 

TRIGOS 2017: Abschlussbericht

Alle Informationen zur renommierten Auszeichnung

 


 

>>Alle aktuellen Informationen: www.trigos.at

2017 © respACT
austrian business council
for sustainable development
Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Telefon: +43/1/7101077-0
Fax: +43/1/7101077-19
E-Mail: office@respact.at
www.csreurope.org www.wbcsd.org www.unglobalcompact.at
http://csr-blog.at/