Corporate responsibility trends in 2012

In seinem “Smarter Business blog” beschreibt Toby Webb, Gründer des Magazins “Ethical Corporation”, aktuelle Trends im Bereich der Unternehmensverantwortung für das Jahr 2012.

  • Integrated reporting:

Bei “Integrated reporting” werden finanzielle und nicht-finanzielle Informationen in einem Bericht gemeinsam dargestellt und miteinander in Verbindung gebracht. Auch wenn zum momentanen Zeitpunkt noch nicht ganz klar ist, wie sich integrierte Berichterstattung in Zukunft weiterentwickeln wird, so zeigt sich bereits jetzt, dass in einigen der führenden Unternehmen ökologische und soziale Daten zunehmend auch Sache des Finanzmanagers werden und in diesem Sinne die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in den Finanzbereich vorangetrieben wird.

  • John Ruggie’s work:

John Ruggie’s Leitlinien zur Verantwortung der Wirtschaft für die Menschenrechte bieten ein für Unternehmen äußerst brauchbares Modell, um Menschenrechte als Management-Disziplin zu etablieren.

  • Neue Standards und Guidelines:

Immer mehr Standards und Guidelines für unternehmerische Verantwortung werden entwickelt und von Unternehmen auch angewendet wie beispielsweise die ISO 26000, IFC Performance Standards, OECD Guidelines, Global Reporting Initiative oder der UN Global Compact.

  • Rolle der Investoren:

Immer mehr Investoren fordern Nachhaltigkeitsdaten speziell im Bereich der CO2-Emmissionen (Carbon Disclosure Project) sowie im Bereich des Ressourcenverbrauchs von Unternehmen (CERES).

  • Messbarkeit von CO2-Emissionen:

Im Jahr 2011 veröffentlichten das World Resources Institute und der World Business Council for Sustainable Development Unternehmensstandards, um CO2-Emissionen entlang der Wertschöpfungskette sowie im gesamten Produktlebenszyklus durch das so genannte Greenhouse Gas Protocol messen, berichten und managen zu können.

  •  Transparente Lieferbeziehungen:

Eine Studie des Magazins Ethical Corporation zeigt, dass große Unternehmen auch von ihren Lieferanten verstärkt Transparenz sowie die Offenlegung von Daten einfordern.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Katrin Gaupmann
respACT

This entry was posted in CSR-News and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>