NEU: corporAID Magazin Nr. 53/2014

Morgen erscheint das neue corporAID Magazin (Ausgabe 53) u.a. mit den folgenden Themen:

  • Der gute Riese aus Bangladesch: Wie die größte NGO der Welt – BRAC – gesellschaftlichen Mehrwert schafft
  • Führung gut, alles gut: Warum Unternehmen mit einer guten Corporate Governance in Entwicklungs- und Schwellenländern besser aufgestellt sind
  • Vom Glasermeister zum Global Leader: Wie der Ein-Mannbetrieb Lisec zum Weltmarktführer avancierte
  • Finanzierung neu gedacht: Wie Social Impact Bonds soziale Innovationen fördern

corporAid magazin Nr. 53Das corporAID Magazin können Sie im Probeabo per Mail an abo@corporaid.at bestellen oder online unter www.corporaid.at nachlesen.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Herzliche Grüße aus der corporAID Redaktion

Posted in CSR-News | Leave a comment

Nachhaltigkeitsberichterstattung – kurzfristiger Trend oder unausweichliche Entwicklung?

HandsBettina Steinbrugger, Leiterin der respACT-Arbeitsgruppe zum Thema „Nachhaltigkeitsberichterstattung“, beschreibt als Gastautorin im Blog der Austria Glas Recycling, warum an Nachhaltigkeitsberichterstattung kein Weg vorbeiführt:

http://www.glasrecycling.at/nachhaltigkeitsberichterstattung-kurzfristiger-trend-oder-unausweichliche-entwicklung/

Informationen zu den respACT-Arbeitsgruppen finden Sie hier: https://www.respact.at/arbeitsgruppen

Posted in CSR-News | Leave a comment

CSR bei MAM Babyartikel GmbH

Nach einer mehr als 2-stündigen Fahrt erreichten wir den Produktionsstandort der MAM Babyartikel GmbH in Vaskeresztes in Ungarn. Da ich bis dahin nur wenig über den Betrieb selbst und dessen Engagement im Bereich Nachhaltigkeit wusste, war und bin ich besonders positiv überrascht. Man spürt, dass das gesellschaftliche Engagement nicht nur ein Schlagwort, sondern dem Unternehmensgründer selbst ein ganz wichtiges Anliegen ist. Dies nimmt man auch bei allen anderen Mitarbeitern wahr.

Sehr beeindruckt haben mich die Informationskampagne zum Thema “plötzlicher Kindstod”, sowie der CO2-Fußabdruck einer MAM Babyflasche und die anschließende Betriebsführung durch außerordentlich erfahrene Mitarbeiter.

Einen positiven Kontrast stellte Gerald Dunst von Sonnenerde mit seiner sehr begeisternden Präsentation seines Unternehmens in Bezug auf Nachhaltigkeit dar.

Beide Unternehmen stellen ihr Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility täglich unter Beweis. Ich wünsche mir mehr solche Veranstaltungen – das motiviert für eigene “nachhaltige” Aktivitäten!

Karola Abraham
Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Posted in CSR-News | Leave a comment

DialogEntwicklung: Der Privatsektor – das Allheilmittel der Entwicklungszusammenarbeit?

DialogEntwicklung: Der Privatsektor – das Allheilmittel der Entwicklungszusammenarbeit? Was kann er leisten und was nicht?

Eine Veranstaltungsreihe der Austrian Development Agency

2. September 2014, 18:45-20:15 Uhr, MuseumsQuartier, Arena21, 1070 Wien

Begrüßung: Martin Ledolter, Geschäftsführer der Austrian Development Agency (ADA)

Eröffnung: Sebastian Kurz, Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres

Keynote: Helmut Asche, ehem. Direktor des Deutschen Evaluierungsinstituts der Entwicklungszusammenarbeit (DEval)

Podiumsdiskussion mit Kujtim Dobruna, ECIKS, Monika Kemperle, IndustriALL Global Union

Moderation: Gunter Schall, ADA

Anschließend lädt ADA-Geschäftsführer Martin Ledolter zu einem Empfang.

Anmeldung unter oeza.info@ada.gv.at. Wir bitten um Rückmeldung, falls Gebärdensprache gewünscht ist.

Posted in CSR-News | Leave a comment

Ethik Forum St. Georgen “Fairer erfolgreicher” – 30. Oktober 2014, 14.00 Uhr

Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck schreibt in seinem neuen Buch „Reich werden auf die gute Art“:

„In den vergangenen Jahren, haben uns gerade jene wirtschaftlichen Aktivitäten, die diese grundlegende Wahrheit ausklammern wollten, eine große wirtschaftliche Krise beschert. Diese Tatsache sollte uns allen Mahnung sein.  Ein wirtschaftliches Tun, das keine Demut mehr kennt, das auf Geldvermehrung und grenzenloses Wachstum um jeden Preis eingeschworen ist, muss scheitern. Ich möchte daher all jene warnen, die immer noch glauben, Fragen der Ethik in der Wirtschaft wären ein bloßes Beiwerk, ein nebensächliches Feld für Schöngeister, das mit den eigentlichen, ››harten‹‹ wirtschaftlichen Fragen nicht viel zu tun hat.“

„Fairer erfolgreicher“ bedeutet, Verantwortung dafür zu übernehmen, dass gesell- schaftliche Wertvorstellungen eingehalten und nicht verletzt werden. Fairness, eine werteorientierte Unternehmensführung und Handschlagqualität anstatt kurz- fristiger Gewinnorientierung. Markt-Ethik, Konsumentenbelange und humane Arbeitswelten statt Gier. So kann mit ethischem Handeln auch wirtschaftlicher Erfolg entstehen.

Wer fairer handelt kann auch erfolgreicher wirtschaften. Um vom „Wollen zum Tun“ zu kommen lädt das WEISS Sie ein, dies beim Ethik Forum St. Georgen von ihren ExpertInnen in Erfahrung zu bringen – Programminhalt.

Referenten sind u.a.: Prof. Dr. Claus Hipp, Sr. M. Basina Kloos FBMVA, Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck OCist, Tobias Moretti.   Folder Download

Posted in CSR-News | Leave a comment

energie-führerschein: Know-how zum Energiesparen

Beim Energiesparen im Unternehmen gehen verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen und Kostenersparnis Hand in Hand. “die umweltberatung” vermittelt im energie-führerschein Seminar das Know-how dazu.

Im energie-führerschein Seminar informiert “die umweltberatung” anschaulich und praxisnahe über die Reduktion des Energie- und Ressourcenverbrauchs. Im Zentrum des Seminars stehen leicht umsetzbare Maßnahmen zum Energiesparen am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Das Seminar schließt mit einer Prüfung ab. Lehrlinge von REWE International AG, von Jugend am Werk und von VHS GmbH haben den energie-führerschein bereits erfolgreich absolviert.

Geförderte Zusatzqualifaktion
Das energie-führerschein Zertifikat ist eine berufliche Zusatzqualifikation, das Seminar wird deshalb von WAFF, Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer bei entsprechenden Voraussetzungen gefördert. Unternehmen können individuelle energie-führerschein Seminare bei “die umweltberatung” buchen.

Kurzlehrgang energie-coach
Für Unternehmen, die ihre MitarbeiterInnen lieber selbst ausbilden möchten, bietet “die umweltberatung” einen Kurzlehrgang zum energie-coach an. Dabei erhalten MultiplikatorInnen das Handwerkszeug, um ihre Kolleginnen und Kollegen auf die energie-führerschein Prüfung vorzubereiten.

Informationen
“die umweltberatung”, Tel. 01 803 32 32
www.energie-fuehrerschein.at

Posted in CSR-News | Tagged , , , , , | Leave a comment

Borealis Student Innovation Award: call for entries open now!

The Borealis Student Innovation Award is an international competition for students from all over the world. Following Borealis’ trailblazing mission of value creation through innovation, our award aims to recognise your innovative thinking and pioneering solutions.
The award recognises and rewards the three most innovative thesis research papers (one for a bachelor’s degree graduate, one for a master’s degree graduate and one for a doctorate degree graduate).
The thesis work shall focus on one of the following research areas

  • Polyolefin catalysts
  • Olefin and polyolefin processes
  • Polyolefin polymer properties
  • Enhanced olefin analysis and polyolefin characterisation methods
  • Polyolefin applications
  • Sustainability in or with polyolefins or base chemicals
  • Discoveries in the polyolefin world that have a practical relevance for society
  • Base chemical processes (ammonia, nitric acid, fertilizer, urea, melamine, phenol)

The Borealis Student Innovation Award consists of a certificate, a trip to Linz, Austria with an unique networking opportunity and a monetary sum of EUR 5,000 for the doctorate degree graduate awardee, EUR 2,000 for the master’s degree graduate awardee and EUR 1,000 for the bachelor’s degree graduate awardee. The winners will also have the opportunity to attend Borealis researcher days and discuss their ideas with members of the Borealis research team.

For further details, see http://www.borealisgroup.com/studentinnovationaward/

 

 

Posted in CSR-News | Tagged , | Leave a comment

BIORAMA FAIR FAIR 2014 – Fashion, Design and Food Market for Sustainable Products

Eco-Fashion- und Design-Aussteller, Naturkosmetik und feinste Bio-Lebensmittel – die BIORAMA FAIR FAIR bietet von 11. bis 13. Juli 2014 im Wiener MuseumsQuartier einen ebenso nachhaltigen wie stilvollen Sinnesrausch.

Biorama Fair Fair Header 01
Von 11. bis 13. Juli lädt BIORAMA, das Magazin für nachhaltigen Lebensstil, bereits zum dritten Mal zur BIORAMA FAIR FAIR ins Wiener MuseumsQuartier. Die Veranstaltung hat sich – nach den Erfolgen der Vorjahre (2013 zählte man 6.000 interessierte Besucher) – bereits zu einem jährlichen Fixpunkt rund um nachhaltigen Konsum etabliert und bietet vielen kleinen Fashion-Labels, innovativen Start-Ups im Designbereich sowie Produzenten von biologisch zertifizierten Lebensmitteln die Möglichkeit ihre Produkte in einem ansprechenden Rahmen zu präsentieren und zu verkaufen. Viele Aussteller sind kleine österreichische Unternehmen, die besonders stark auf Regionalität setzen und dementsprechende CSR-Konzepte umgesetzt haben.

Darüber hinaus wird die FairFair auch dieses Jahr wieder durch ein 3-tägiges begleitendes Rahmenprogramm erweitert, welches spannende Diskussionen und Exkursionen zu aktuellen Themen rund um nachhaltigen Konsum beleuchtet. Ausgewählte Highlights sind unter anderem:

• Roland Düringer als Gast beim BIORAMA-Talk zum Thema „Sinn und Unsinn des Vegetarismus“
• Darkside-Führungen im Naturhistorischen Museum für wissenschaftlich interessierte Nachtschwärmer
• Lesung von Erwin Uhrmann aus dessen neuem Roman „Ich bin die Zukunft“
• Kinderprogramm mit ZOOM Recyclingwerkstatt und Samen-Workshop der City Farm Schönbrunn
Details zu Ausstellern, Rahmenprogramm sowie allgemeine Infos unter:
bzw.
Posted in CSR-News | Leave a comment

FinComm registriert Ihre Nachhaltigkeitsberichte bei GRI (Global Reporting Initiative) und informiert über aktuelle Trends in der Nachhaltigkeitsberichterstattung

FinComm ist Global Reporting Initiative’s (GRI’s) Data Partner für Österreich, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Bulgarien, Ukraine, Serbien und Kroatien.

Welche Leistungen erbringen GRI Data Partner?
GRI Data Partner sammeln und verarbeiten Informationen über GRI-Berichte und andere Nachhaltigkeitsberichte. Die gesammelten Berichtsdaten und gewisse unternehmensbezogene Informationen werden regelmäßig GRI zur Verfügung gestellt und GRI Data Partner sind Anlaufstelle für Statistiken über aktuelle Trends in der Nachhaltigkeitsberichterstattung in den betreuten Ländern und Regionen. Die vom GRI Data Partner bereitgestellten Informationen werden in GRI’s Sustainability Disclosure Database aufgenommen.

Wie ist vorzugehen?
Um einen Nachhaltigkeitsbericht zu registrieren gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Das GRI-Berichtsanmeldeformular von FinComm können Sie hier herunterladen: Link (Download xls, 0,1 MB)
  • Unter reporting@fincomm.at können Sie uns jederzeit kontaktieren um etwaige Fragen zu klären – alternativ füllen wir auch das Anmeldeformular gerne für Sie aus.
  • Senden Sie uns eine Kopie bzw den Link Ihres Nachhaltigkeitsberichts zusammen mit dem Anmeldeformular.
  • Wir registrieren Ihren Nachhaltigkeitsbericht bei GRI

Über uns:
FinComm ist Managementberatung sowie Dienstleister im Finanz- und Rechnungswesen und unterstützt Unternehmen bei der Erwirtschaftung von Gewinnen mit Verantwortung und weniger Risiko. Wir verbinden die Beratungsschwerpunkte Finanzen, Kommunikation und Nachhaltigkeit und unterstützen Unternehmen bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung, Erstellung wertorientierter Planungs- und Steuerungssysteme und nachhaltigen Risikoprofilen. Mit Hauptsitz in Wien beraten wir unsere Kunden in Österreich und CEE.

Wir sind Ihr erster Ansprechpartner um neue Nachhaltigkeitsberichte für Österreich, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Bulgarien, Ukraine, Serbien und Kroatien zu registrieren und stehen für Fragen zu aktuellen Entwicklungen bezüglich der Nachhaltigkeitsberichterstattung in diesen Ländern gerne zur Verfügung.

best regards
FinComm
www.fincomm.at

Posted in CSR-News | Tagged , , , , , | Leave a comment

Unternehmensbefragung zur gesellschaftlichen Verantwortung (CSR) in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Gesellschaftliche Verantwortung – Mehrwert oder finanzielle Ruin für KMU?

Geben Sie uns einen Einblick in Ihre Unternehmenspraxis und unterstützen Sie eine Masterarbeit an der Bergischen Universität Wuppertal mit interessanten und lehrreichen Einblicken zum Thema Corporate Social Responsibility!

Jetzt teilnehmen: http://www.csr-kmu-umfrage.de/

Die Befragung läuft noch bis zum 09. August 2014

Die Umfrage nimmt nicht länger als 10-15 Minuten in Anspruch!

Kontakt: info@csr-kmu-umfrage.de

Xenia Rodriguez

Posted in CSR-News | Leave a comment